Heiratsantrag an Weihnachten?

Bei Nadines Kolumne geht es diesmal um Heiratsanträge

Foto: pixabay.com

Große Aufregung unter dem Weihnachtsbaum

Nächste Woche ist Weihnachten und ich bin mir sicher, dass dann unter vielen Weihnachtsbäumen ein kleines Paket liegt, in dem ein sorgfältig ausgesuchter Ring eingepackt ist. Und vor dem Weihnachtsbaum steht jemand, der ein bisschen nervöser ist, als sonst an Weihnachten, denn die Frage aller Fragen ist nach dem Öffnen des kleines Pakets dran: „Willst Du mich heiraten?“

Wann ist eigentlich der perfekte Moment dafür am 24. Dezember? Wie frage ich überhaupt? Ob der Ring wohl passt? Diese und bestimmt noch viele andere Fragen schwirren im Kopf herum, wenn der Plan für den Heiratsantrag an Weihnachten mal gefasst ist.

In den vergangenen Jahren habe ich sehr viele Antragsgeschichten von den Brautpaaren gehört, die ich auf ihrem Weg zur freien Trauung begleitet habe. Wenn ich an die einzelnen Anträge zurückdenke, fallen mit einige kleine Pakete unter dem Weihnachtsbaum ein.

Und meistens sind die Anträge sehr traditionell: Da gehen die unangepasstesten Männer auf die Knie und die emanzipiertesten Frauen stammeln ein gerührtes „Ja, ich will.“

Beim genauen Nachdenken fällt mir übrigens nur eine einzige Frau ein, die ihren Mann gefragt hat, ob Heiraten nicht ein gute Idee sein könnte und das war nicht am Weihnachtsabend im Wohnzimmer, sondern im Star-Wars-Kostüm auf der großen Bühne.

Ganz egal, wo und zu welchem Zeitpunkt der Heiratsantrag gemacht wird, wenn mir Paare von ihrem Antragsmoment erzählen, dann liegt immer ein ganz besonderer Zauber in der Luft, weil die Erinnerungen an diesen einen Moment viele Emotionen auslösen und so wichtig sind für das Leben der Paare.

Diese Sache mit dem Heiraten haben viele Paare zu diesem Zeitpunkt schon längst besprochen und beschlossen. Aber ein Antrag, der muss trotzdem noch sein.

Am besten natürlich als Überraschung.

Und ja, Weihnachten ist für diesen Moment, nach meiner Erfahrung, ein sehr beliebter Zeitpunkt!

Vielleicht, weil dann alles so schön funkelt und glitzert, weil ein wenig Ruhe einkehrt und es gemütlich ist. Weil am „Fest der Liebe“, trotz der vielleicht anstrengenden Tage vorher, eine romantische und emotionale Stimmung in der Luft liegt.

Ich wünsche Euch genau das für die kommenden Weihnachtstage: eine romantische und emotionale Stimmung. Und ich wünsche allen, die einen Heiratsantrag unter dem Weihnachtsbaum planen, gute Nerven, viel Erfolg und ganz viel Freude an diesem besonderen Moment!

Und wer unter’m Weihnachtsbaum doch noch einen Rückzieher macht: Silvester ist die nächste gute Gelegenheit für einen schönen Antrag mit der Frage aller Fragen und der bestimmt richtigen Antwort!

Eure Nadine

Heiratsantrag an Weihnachten?

Nadine Lang ist freie Hochzeitsrednerin im Saarland. Sie schreibt als Kolumnistin exklusiv für Heiraten im Saarland.

Alle Beiträge der Kolumne findet Ihr hier: Nadines Hochzeits-Kolumne

Und hier noch ein Hinweis der Redaktion: In unseren Tipps für Ihren Heiratsantrag findet Ihr Inspirationen für Euren Heiratsantrag!

Heiratsantrag an Weihnachten?
Telefon:+49 177 8170973
Email:post@nadine-traut-euch.de
Web:https://www.nadine-traut-euch.de/

Anzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*