Zur Hochzeit Ballons in den Himmel steigen lassen

Aufsteigende Luftballons sind ein schöner Anblick bei jeder Hochzeitsfeier

Bild: Pixabay

Luftballons in Herzform sind der Evergreen für jede Hochzeitsfeier und eine tolle Möglichkeit, dem Brautpaar seine Glückwünsche auszudrücken. Wenn das Brautpaar Überraschungen mag – perfekt!

Üblicherweise werden die roten und weißen Ballons, die zum Himmel steigen sollen, mit Helium gefüllt und nach dem Auszug des Brautpaars aus der Kirche losgelassen. Dabei sollten Braut und Bräutigam schon im Freien stehen, damit sie den Ballons nachschauen können. Denken Sie außerdem daran, dem Hochzeitsfotografen rechtzeitig Bescheid zu geben. Dann kann er auf unvergesslichen Fotos festhalten, wie die Ballons in den Himmel fliegen und das Brautpaar den Luftballons nachschaut.

Wenn gewünscht, können Sie die Ballons mit einer Karte versehen. Auf dieser Karte können Finder des Luftballons den Fundort und ihre Glückwünsche an das Brautpaar notieren und per Post schicken.

Luftballons aus Latex oder Folie?

Am besten geeignet sind Luftballons aus Folie, da diese eine niedrigere Materialdurchlässigkeit haben. Dadurch schweben diese Ballons etwas länger. Große Latexballons ab 25 cm Durchmesser gehen auch.

Befüllt werden die Ballons mit Ballongas bzw. Helium. Es gibt zahlreiche regionale und nationale Anbieter, die sich auf Luftballongas spezialisiert haben und Leihflaschen oder Single-Use-Gasflaschen anbieten.

Lassen Sie einige Tage vor der Hochzeitsfeier am besten einen Probeballon mit Schnur und evtl. Karte steigen um sicherzustellen, dass das vorhandene Ballon-Setup funktioniert.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Bevor Sie Luftballons in großer Menge steigen lassen sollten Sie beachten, dass im Umkreis von Flughäfen und bei mehr als 500 Ballons eine Genehmigung der Flugsicherung notwendig sein kann. Auch sollten die Ballons keinesfalls in großen Bündeln losgelassen werden, sondern einzeln.

Fragen Sie zur Sicherheit gut 14 Tage vor der Hochzeit bei der Luftaufsicht nach. Im Saarland beantwortet Ihnen Fragen zum Thema Luftsicherheit folgender Ansprechpartner:

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
Referat D/2 Luftfahrt
Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken

referat.d2@wirtschaft.saarland.de

Telefon +49 681 5014249
Telefax +49 681 5014299

Über Stefan Thönes 54 Artikel
Als Redakteur von heiraten-saarland.de kümmere ich mich um Inhalte und Entwicklung "der" neuen Hochzeitsseite im Saarland.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*