Lasst uns mal kurz übers Wetter reden…

Bei jeder Hochzeit spielt das Wetter eine wichtige Rolle

Kolumne Hochzeit Wetter

Als heute Morgen mein Wecker klingelte, hat die Sonne geschienen. Das war schon ewig nicht mehr so und ich dachte sofort: Jippie, der Frühling kommt - und damit auch der Beginn der Hochzeitshochsaison!

Die beliebtesten Monate zum Heiraten sind nunmal Mai, Juni, Juli und August. Das ist hier bei uns im Saarland nicht anders als anderswo. Und der Grund dafür ist nicht selten das Wetter. "Meine“ Brautpaare sagen ganz häufig, Regen und kühles Wetter an ihrem großen Tag wären ihr schlimmster Alptraum.

Je näher der Hochzeitstag rückt, umso häufiger wird ein Blick auf die Wetterprognose geworfen, die Angaben der Wetter-App an die Trauzeugin geschickt, sogar der Hundertjährige Kalender wird befragt. Doch alle Prognosen und auch das Abschließen einer Hochzeitswetterversicherung (die es tatsächlich gibt!) helfen nicht wirklich, denn beeinflussen können wir das Wetter nicht.

Zu keiner Jahreszeit und in keinem Monat gibt es eine Gut-Wetter-Garantie. Nirgendwo. Ich erinnere mich sehr gut an eine Hochzeit mitten im August, da waren es knapp 12 Grad und es goss schon seit Tagen in Strömen. Es wurde trotzdem ein tolles Fest mit einem glücklichen Brautpaar, tiefen Emotionen und ausgelassener Stimmung.

Sich vom Wetter das Hochzeitsfest und die Vorfreude darauf kaputtmachen lassen?

Nein, das kann nicht die Lösung sein! Viel besser ist es doch, dem Wetter mit Gelassenheit und kreativen Ideen zu trotzen!

Das Licht für die Hochzeitsfotos ist oft bei Regen ganz besonders und es entstehen wunderschöne und einzigartige Bilder. Professionelle Fotografinnen & Fotografen wissen genau, wie das geht. Und Gummistiefel unterm Hochzeitskleid hat auch nicht jede Braut. Später, beim Feiern im Festsaal, bekommen die eleganten Brautschuhe ja auf jeden Fall ihren Auftritt.

Apropos: Wann macht das Feiern und Tanzen wohl mehr Spaß? Verschwitzt bei 35 Grad oder ganz entspannt, während es draußen etwas nieselt? Ihr merkt schon, worauf ich hinaus will: Habt keine Angst vor schlechtem Wetter, denn es geht an diesem Tag nicht um Sonnenschein oder Regentropfen.

Macht lieber das Beste aus dem, was ihr nicht ändern könnt.

Und vielleicht steckt in dem italienischen Sprichwort „Sposa bagnata, sposa fortunata - nasse Braut, glückliche Braut“ ja ein Quäntchen Wahrheit.

Natürlich ist es schön, wenn wie heute Morgen die Sonne scheint. Heiraten bei wohligen 25 Grad. Ein leichtes Lüftchen weht. So sieht die Idealvorstellung von Hochzeitswetter aus. Das wünsche ich mir in der Hochzeitssaison 2019 für jedes Paar, das laut und voller Überzeugung „Ja“ zu einem gemeinsamen Leben sagt und das mit einem tollen Fest seine Liebe feiert! Und den Paaren, bei
denen das Wetter nicht ganz mitspielt, wünsche ich Gelassenheit, einen guten Plan B und die richtige Portion Humor - auch ohne Hochzeitswetterversicherung.

Eure Nadine

Nadine Traut Euch
Nadine Lang ist freie Hochzeitsrednerin im Saarland. Sie schreibt als Kolumnistin exklusiv für Heiraten im Saarland.

Alle Beiträge der Kolumne findet Ihr hier: Nadines Hochzeits-Kolumne

Lasst uns mal kurz übers Wetter reden…
Telefon:+49 177 8170973
Email:post@nadine-traut-euch.de
Web:https://www.nadine-traut-euch.de/
 
Öffnungszeiten:

Termine nach Vereinbarung

Über Stefan Thönes 69 Artikel
Als Chefredakteur von heiraten-saarland.de kümmere ich mich um Inhalte und Entwicklung "des" neuen Online-Hochzeitsmagazins im Saarland.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*