Achtung privat: unser Hochzeitstag

Nadine verrät Details ihres eigenen Hochzeitstages

Brautpaar küsst sich

Mein Mann und ich, wir haben nächste Woche Hochzeitstag. Den neunten!

Neun Jahre - das ist eine wirklich lange Zeit. Der Tag unserer Hochzeit fühlt sich aber überhaupt nicht lange her an. Unsere Erinnerungen daran sind noch sehr präsent: Die letzten Tage vor dem Aufbau für unser großes Hochzeits-Garten-Fest regnete es ohne Unterlass.

Ich weiß noch genau, wie es sich angefühlt hat, das ständige Wetterbericht anschauen, der hoffnungsvolle Blick zum Himmel und schließlich der kleine Freuden-Hüpfer, als am Morgen des Aufbaus die Sonne zwischen den Wolken durchblitze.

Unsere Hochzeitsfeier fand in unserem Garten statt und wir haben alles rangeschleppt und aufgebaut:

große weiße Pagoden-Zelte, Tische, Stühle, Stehtische, Theke, Toiletten-Wagen, Buffet-Raum, Lavendel-Dekoration, Gläser, Geschirr und 1.000 Dinge mehr.

Eben alles, was man zum Hochzeit feiern mit rund 100 Gästen braucht.

Und dann stand alles und sah wunderbar aus. Ein bisschen schlafen und schon saß ich beim Friseur.

Währenddessen wurden im Garten die letzten Deko-Details hergerichtet und aufgebaut. Irgendwie war ich ganz entspannt und wusste, dass alles läuft. Unser Helfer-Team war einfach unschlagbar! Mein Hochzeitskleid habe ich in der Wohnung meiner Trauzeugin angezogen und dann ging es zurück in den Garten. Dort habe ich das erste Mal meinen Mann gesehen und wir hatten einen schönen First-Look-Moment nur für uns.

Eine saarländische Lyoner-Stärkung im Stehen, unsere Familien kamen an und schon ging es zu Fuß zur Kirche unterhalb unseres Gartens.

Vielleicht wundert Ihr Euch jetzt: in die Kirche? Als freie Rednerin?

Ja, ich bin Rednern für freie Trauungen und stehe absolut dahinter, dass jedes Paar so heiraten soll, wie es zu diesen beiden Menschen passt. Und aus diesem Grund haben wir kirchlich geheiratet. Wir sind beide evangelisch, haben beide Theologie studiert und fühlen uns im kirchlichen Umfeld zu Hause. Gottes Segen war und ist uns am Tag unserer Hochzeit sehr wichtig.

Die Gäste haben in der Kirche Platz genommen und wir warteten vor der Tür, bis der Pfarrer, ein sehr lieber Freund und ehemaliger Kommilitone, uns dort abgeholt hat. Und dann haben wir geheiratet. Es gibt ganz viele wunderbare Momente, an die ich sehr gerne zurückdenke!

Nach der Hochzeit zogen wir als langer Menschenstrom zurück in den Garten, um dort mit dem halben Dorf anzustoßen. Das halbe Dorf verließ den Garten brav wieder (ich hatte im Vorfeld meine Zweifel, dass das wirklich funktioniert…) und wir feierten und tanzten mit unseren Gästen bis in den frühen Morgen.

So war er, dieser besondere Tag Ende Juli 2010. Und wir würden alles wieder genauso machen, trotz der vielen Arbeit, des Muskelkaters und trotz der kleinen Pannen, als der Kater zum Beispiel einen Käsekuchen gegessen hat und auf einen Baum flüchtete, von dem er ohne Hilfe nicht mehr runter kam…

Wir feiern unseren Hochzeitstag nie wirklich, aber zwei Traditionen haben wir: Fotos anschauen und wieder kurz ins Hochzeitskleid schlüpfen.

Und ich freue mich, dass es nächste Woche schon wieder soweit ist!

Eure Nadine

Achtung privat: unser Hochzeitstag

Nadine Lang ist freie Hochzeitsrednerin im Saarland. Sie schreibt als Kolumnistin exklusiv für Heiraten im Saarland.

Alle Beiträge der Kolumne findet Ihr hier: Nadines Hochzeits-Kolumne

Achtung privat: unser Hochzeitstag
Telefon:+49 177 8170973
Email:post@nadine-traut-euch.de
Web:https://www.nadine-traut-euch.de/
Über Stefan Thönes 81 Artikel
Als Chefredakteur von heiraten-saarland.de kümmere ich mich um Inhalte und Entwicklung "des" neuen Online-Hochzeitsmagazins im Saarland.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*