Standesamt Tholey

Heiraten in der Gutskapelle des Hofguts Imsbach - "ein Geschenk Napoleons"

Eine schöne Location für Ihre Hochzeit: das Hofgut Imsbach | Foto: ATB

Die Geschichte der Siedlung Imsbach reicht vermutlich zurück bis in die Bronzezeit. Eine erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1310. Ende des 16. Jahrhunderts wurde das Hofgut Imsbach selbständiger lothringischer Bannbezirk. Im Zuge der französischen Revolution wurde es als französisches Nationaleigentum beschlagnahmt.

Seine Blütezeit erlebte die Imsbach in napoleonischer Ära zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Napoleon Bonaparte schenkte das Gut 1811 als Auszeichnung für seine besonderen Verdienste dem Colonel de Cavalerie Louis Charles Narcisse Lapointe. Nach dem Tod von Colonel Lapointe im Jahre 1855 erbte sein Enkel Louis Albert das Hofgut, das bis 1930 in Familienbesitz blieb. Die heute erkennbare Struktur der Hofanlage und der Gebäude geht auf diese Periode der Familie Lapointe zurück.

Standesamt Tholey

Bertha Wilhelmine Lapointe ließ die Gutskapelle mit Famileingruft 1905 unmittelbar nach dem Tod ihres Ehemannes erbauen. Neben ihrem Ehemann Louis Albert wurden auch die sterblichen Überreste von dessen Großvater Charles Louis Narcisse Lapointe dort bestattet. Diese ruhten von 1855 bis zu diesem Zeitpunkt auf dem Friedhof in Theley. Auch der alte Grabobelisk von der Ruhestätte des Reiteroberst wurde bei der Kapelle aufgestellt. Schließlich fand 1929 auch die Witwe selbst in der Kapellengruft ihre letzte Ruhestätte. 1953 wurde das Saarland Eigentümer des Hofgutes. Die Imsbach wurde zur selbständigen Justizanstalt und einige Jahre später zum Gerichtsgefängnis Tholey.

1983 wurde die Hofanlage zum schützenwerten Ensemble im Sinne des saarländischen Denkmalschutzes erklärt und in den folgenden Jahren aufwendig restauriert. Momentan entsteht dort ein Landschaftspark und ein Landschaftspflegehof.

Nachdem die Kapelle des Hofgutes Imsbach aus ihrem Dornröschenschlaf wach geküsst und nach einer zweijährigen Renovierung wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden konnte, steht das altehrwürdige Gemäuer auch wieder für feierliche Anlässe zur Verfügung:
Die Gemeinde Tholey hat die Kapelle für standesamtliche Trauungen widmen lassen und bietet allen Brautpaaren so die Möglichkeit, an einem ganz besonderen Ort zu
heiraten.

Wer ebenfalls in der Gutskapelle Imsbach standesamtlich heiraten möchte, kann sich an das Standesamt der Gemeinde Tholey, Eva Ney, Telefon: (06853) 508-28, wenden.

(Kirchliche Trauungen sind in der Gutskapelle nicht möglich, da diese säkularisiert, das heißt, verweltlicht wurde und keine kirchlichen Weihen mehr besitzt.)

 

Standesamt Tholey
Adresse:

Im Kloster 1, 66636 Tholey, Deutschland

Telefon:+ 49 6853 50828
Web:https://www.tholey.de/

Anzeigen

Über Stefan Thönes 90 Artikel
Als Chefredakteur von heiraten-saarland.de kümmere ich mich um Inhalte und Entwicklung "des" neuen Online-Hochzeitsmagazins im Saarland.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*